Charme

Wer Charme hat, kann andere Menschen verzaubern – und manipulieren. Man kann seinen Charme aber auch spielen lassen. Schöne Zitate inspirieren dabei.
„Charme bedeutet übersetzt „Bezauberung“: der Begriff stammt aus der Welt der Magie, und er stellt so recht die Magie im Alltagsleben dar.“
„Jeder Mensch kann Charme entwickeln – die Magie der eigenen Persönlichkeit.“
„Charmant sein heißt, die Magie der eigenen Persönlichkeit einzusetzen, um zu bekommen, was man will.“
„Charme verkürzt Wege, überbrückt Distanzen, verbindet Personen: er ist ein Erfüllungsgehilfe des Fantastischen.“
„Ein schöner Mensch ist nicht zwangsläufig immer charmant, doch ein charmanter Mensch wirkt immer schön.“
„Wer Charme hat, wickelt nicht ein, sondern aus. Er enthüllt den wahren Charakter seines Gegenübers.“
„„Überreden“ und „überzeugen“ ist nicht dasselbe, doch mittels Charme gelingt beides.“
„Früher gab es „Charme Schulen“, wo Frauen lernten, Etikette und Anmut zu entwickeln. Heute belebt sich diese Tradition neu – für alle Menschen.“
„Warum ist Charme ein gesellschaftliches Gut? Weil er die Beziehungen zwischen Menschen höflicher, gesitteter und weniger konfrontativ macht.“
„Oft öffnet der Charme Türen, die der Starrsinn geschlossen hat.“