Eröffnungsrede

(Grußwort) bei einer (Kunst-) Ausstellung / Vernissage
Sehr geehrte Damen und Herren, werte Kunst- und Kulturinteressierte, liebe Gäste,
ich freue mich außerordentlich, Sie alle heute zur Eröffnung unserer neuen Sonderausstellung zum „Zauber der Fotografie in der Nachkriegszeit“ begrüßen zu dürfen.
Die Epoche, über die wir dabei sprechen, verliert sich immer mehr in der Ferne. Es gibt sie noch, die Zeitzeugen, aber es werden weniger. Doch die Bilder, die wir über die Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg vor Augen haben, sprechen Bände. Halb Europa musste wieder aufgebaut werden – und die Fotografie begleitete die Menschen dabei, wie sie die zerbombten Städte neu erschufen wie Phoenix aus der Asche. Doch gab es bei allem Leid auf unserem Kontinent auch Augenblicke der Schönheit, die die Lichtbildner seinerzeit mit der Kamera einfangen konnten. Ja, es gab ihn auch damals, den Zauber der Fotografie, und wir wollen ihn aufleben lassen mit unserer Ausstellung.