Körper

Warum knacken Gelenke
© gorkos – stock.adobe.com
VERÖFFENTLICHT AM 13.09.2020 |

Warum knacken Gelenke

Das Knacken von Gelenken kann ganz unterschiedliche Gründe haben und wird zwischen absichtlichem und unbeabsichtigtem Knacken unterschieden. Betrachten wir zunächst das absichtliche Fingerknacken. Das regelmäßige Knacken der Fingerknöchel ist für einige Menschen eine wohltuende Angewohnheit, um die Finger zu entlasten. Für andere ist es ein Grauen. Dabei ist das Bedürfnis danach eine reine Kopfsache. Spannungen können in den Fingergelenken nicht entstehen und müssen daher auch nicht aktiv gelöst werden. Abgesehen von dem Geräusch konnten Forscher bisher keine nennenswerten kurzzeitigen Veränderungen am knackenden Fingerknöchel nachweisen.

Das bis zu 83 Dezibel laute Geräusch entsteht durch Gas in der Gelenkflüssigkeit. Diese sogenannte Synovia bildet einen zähflüssigen Film zwischen den Gelenkflächen, damit diese bei der Bewegung sanft übereinander gleiten. Wird nun das Gelenk auseinander gezogen, bilden sich durch den Unterdruck in dem Flüssigkeitsfilm kleine Gasbläschen. Diese platzen dann laut hörbar, wenn das Gelenk wieder in seine ursprüngliche Position rutscht. Über die Folgen von Fingerknacken kursieren viele Thesen. Eine davon ist, dass dadurch Gelenkerkrankungen, wie Arthrose, ausgelöst werden können. Forscher konnten diese These bisher nicht bestätigen. Eine mögliche Folge von häufigem Fingerknacken ist aber das Ausleihern der Gelenke.

Unabsichtliches Gelenkknacken kann ganz andere Ursachen haben und deutet häufig auf einen Verschleiß der Gelenke hin. Dieses Knacken und Knirschen bei Bewegungen kommt meist in Knien oder Schultern vor, kann aber grundsätzlich an allen Gelenken auftauchen. Es entsteht, wenn das Gelenk nicht mehr widerstandslos bewegt werden kann und Reibungen auftreten. Das kann an Problemen mit Schleimhäuten, Sehnen, Meniskus oder der Synovia liegen. Sollte die geräuschvolle Bewegung mit Schmerzen verbunden sein, ist es immer ratsam, einen Arzt aufzusuchen, der die Ursache genauer untersucht. Im schlimmsten Fall kann eine Arthrose vorliegen. Wenn das Knacken allerdings nicht von Schmerzen begleitet wird, ist es wahrscheinlich als harmlos einzuordnen.