Schufafreie Kredite
© vegefox.com / Fotolia.com.

Schufafreie Kredite - Kreditangebote genau unter die Lupe nehmen

Nicht alle Kreditsuchenden haben eine einwandfreie Schufa, weil sich beispielsweise ein Mahnbescheid als negativer Eintrag darin befindet. Diese Personen haben bei deutschen Banken in aller Regel kaum eine Chance, einen Kredit zu erhalten. Die Banken stufen nämlich Kunden mit einer negativen Schufa von der Bonität her so ein, dass sie als nicht kreditwürdig gelten. In diesem Fall bleibt den Betroffenen oftmals nur eine Alternative: der Kredit ohne Schufa, auch als schufafreier Kredit bezeichnet. Worum es sich bei diesen Darlehen handelt und vor allem, welche Angebote am Markt es gibt, worin diese sich unterscheiden und worauf Sie unbedingt vor dem Abschluss eines Kredites ohne Schufa achten sollten, darauf gehen wir im Folgenden näher ein.


Worum handelt es sich bei Krediten ohne Schufa?


Zunächst einmal möchten wir etwas näher darauf eingehen, worum es sich überhaupt bei Krediten ohne Schufa handelt. Nur so können Sie im ersten Schritt beurteilen, ob diese Darlehen für Sie überhaupt infrage kommen und zu Ihrer individuellen Situation passen würden. Als Erstes sollten Sie wissen, dass Kredite ohne Schufa oftmals nicht direkt von den kreditgebenden Banken angeboten werden, sondern die Vermarktung und Vermittlung stattdessen durch Kreditvermittler veranlasst wird. Nicht wenige dieser Kreditvermittler stammen - wie uns auch die kreditgebenden Banken - nicht aus Deutschland, sondern beispielsweise aus der Schweiz, Österreich oder Liechtenstein. Solche Kredite werden nicht nur unter einer bestimmten Bezeichnung angeboten, sondern üblich sind die folgenden Namen:
• Kredit ohne Schufa

• Kredit trotz Schufa

• Kredit ohne Schufa-Auskunft

• Schufafreier Kredit
Dass der Begriff der „Schufa“ jeweils im Namen vorhanden ist, hat seinen Grund. Die Haupteigenschaft aller Darlehen dieser Art besteht nämlich darin, dass der Kreditvermittler bzw. die kreditgebende Bank darauf verzichtet, vom jeweiligen Antragsteller eine Schufa-Auskunft einzuholen. Es geht sogar noch einen Schritt weiter: der Kreditgeber verzichtet nicht nur auf eine Schufa Anfrage, sondern bei einer positiven Kreditentscheidung wird das Darlehen auch nicht an die Schufa gemeldet, wie es zum Beispiel bei Ratenkrediten einer deutschen Bank fast immer geschieht. Aus diesem Grund eignet sich der Kredit ohne Schufa übrigens nicht nur für Darlehenssuchende mit einem negativen Schufa-Eintrag, sondern auch für Personen, die - aus Datenschutz- oder anderen Gründen - einfach nicht möchten, dass ihre finanziellen Verhältnisse der Schufa bekannt sind.

Abgesehen von diesen Besonderheiten funktionieren Kredit ohne Schufa wie andere Ratenkredite auch. Dies bedeutet, Sie erhalten den Darlehensbetrag gutgeschrieben und müssen die Kreditsumme nebst den vereinbarten Zinsen innerhalb einer mit dem Kreditgeber vereinbarten Laufzeit an diesen zahlen. Selten sind Kredit ohne Schufa sogenannte endfällige Darlehen, sondern stattdessen werden Zinsen und Tilgung innerhalb der monatlichen Darlehensrate vereinnahmt.


Warum stehen Kredite ohne Schufa-Auskunft in der Kritik?


Falls Sie sich in den Medien bereits etwas zum Thema schufafreie Kredite informiert haben, werden Sie vermutlich auf zahlreiche Kritik und negative Beiträge gestoßen sein. Ein wesentlicher Grund für die Kritik besteht darin, dass es nicht wenige unseriöse Angebote am Markt gibt, insbesondere in dieser Rubrik. Zudem haben Untersuchungen mehrfach festgestellt, dass eine größere Anzahl von Darlehensanträgen entweder gar nicht beantwortet oder negativ beschieden wird, obwohl die Antragsteller ein regelmäßiges Einkommen haben und auch sonst keine schlechte Bonität aufweisen, wenn man einen eventuellen negativen Schufa-Eintrag einmal außen vor lässt.

Dieser spielt aber beim Kredit ohne Schufa explizit keine Rolle. Definitiv berechtigt ist die Kritik, dass es in der Sparte schufafreie Kredite leider auch manches nicht seriöse Angebot gibt. Zwar sind es in der Regel nicht die Banken, bei denen die Seriosität fehlt, sondern stattdessen die jeweiligen Kreditvermittler. Diese versuchen beispielsweise sofort eine Vermittlungsgebühr zu kassieren, ohne ansatzweise zusagen zu können, dass der Kredit überhaupt genehmigt und vergeben wird. Im nächsten Abschnitt gehen wir daher näher darauf ein, woran Sie solche unseriösen Angebote in der Sparte Kredit ohne Schufa-Auskunft zumindest mit einer größeren Wahrscheinlichkeit erkennen können.


Welche Merkmale können auf unseriöse Kreditvermittler und Angebote hinweisen?


Eines vorweg: Wenn wir im Folgenden einige Merkmale nennen, die Sie bei manchen unseriösen Angeboten in der Sparte Kredit ohne Schufa finden werden, heißt dies natürlich keineswegs, dass alle entsprechenden Darlehensangebote unseriös wären, nur weil sie eins oder mehrere der nachfolgend genannten Merkmale aufweisen. Daher gilt es stets, eine individuelle Prüfung vorzunehmen und kritisch zu sein, ob das entsprechende Angebot tatsächlich seriös ist.

In der Übersicht sind es unter anderem folgende Merkmale, die mitunter darauf hindeuten können, dass Sie an keinen seriösen Kreditvermittler geraten würden:
• Vermittlungsprovision muss umgehend gezahlt werden, also noch vor Darlehenszusage oder Darlehensauszahlung

• Vermittlungsgebühr ist überdurchschnittlich hoch

• Zinssatz beträgt 20 Prozent oder mehr

• Zinssatz wird nicht pro Jahr, sondern pro Monat angegeben, beispielsweise: „2% p.m.“

• Kredit wird ungewöhnlich plakativ beworben, wie zum Beispiel: „100.000 Euro ohne Schufa-Anfrage und Einkommensnachweis“
Insbesondere der letzte Punkt, in dem mit einem Kredit geworben wird, der sowohl ohne Schufa-Anfrage als auch ohne Einkommensnachweis vergeben wird, dürfte es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um ein nicht seriöses Angebot handeln. Kaum eine seriös arbeitende Bank wird nämlich an Personen bis zu 100.000 Euro verleihen, bei denen weder die Schufa-Daten bekannt sind noch ein Nachweis des Einkommens erfolgen kann bzw. muss. Zumindest ein regelmäßiges Einkommen müssen im Grunde alle Banken sicherstellen, denn nur dann ist eine Basis dafür geschaffen, dass der Kreditnehmer die vereinbarten Raten zahlen kann.

Aber auch die Tatsache, dass der Kreditvermittler die Vermittlungsgebühr sofort nach dem Antrag vereinnahmen möchte, ist in der Regel eher ein schlechtes Zeichen. Seriöse Kreditvermittler arbeiten nämlich für gewöhnlich auf Erfolgsbasis. Das bedeutet, dass Sie als Kreditnehmer die Vermittlungsgebühr nur zahlen müssen, wenn der Kreditvertrag auch tatsächlich zustande gekommen ist. Manchmal müssen Sie auch gar keine Vermittlungsgebühr zahlen, sondern stattdessen erhält der Kreditvermittler seine Provision seitens der kreditgebenden Bank, dn natürlich stellt der Kredit ohne Schufa auch für das Kreditinstitut als Kreditgeber ein Geschäft dar.


Wann kommt der schufafreie Kredit für mich überhaupt infrage?


Unserer Ansicht nach ist es eine Grundvoraussetzung dafür, dass Sie überhaupt weiter mit dem Gedanken spielen sollten, einen Kredit ohne Schufa aufzunehmen, dass Sie einen negativen Eintrag in der Schufa haben. Andernfalls könnten Sie nämlich bei Ihrer Hausbank oder jeder anderen Bank in Deutschland einen gewöhnlichen Ratenkredit aufnehmen, der zudem oftmals teilweise deutlich günstiger als ein Kredit ohne Schufa ist. Es gäbe vor diesem Hintergrund also für Sie überhaupt keinen Anlass, sich - trotz nicht negativer Schufa - für ein solches Darlehen zu entscheiden. Eine Ausnahme ist nur dann gegeben, wenn Sie absolut nicht möchten, dass Ihre aufgenommenen Kredite der Schufa gemeldet werden. Dann sollten Sie sich allerdings fragen, warum Sie dies nicht möchten, da die Schufa ein renommiertes und schon Jahrzehnte existierendes Kreditbüro ist und Ihre Daten ohnehin nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weitergibt.